Kategorie: Aktuelles

Liebe Mitglieder und liebe aktive Sportler/-innen,

auf Grund der sehr angespannten Kostensituation, was wir in der Jahres-hauptversammlung sehr ausführlich erläutert hatten, haben wir uns entschlossen die Beiträge anzupassen, denn ansonsten können wir das derzeitige Angebot nicht mehr aufrecht erhalten und über weitere Angebote brauchen wir gar nicht nachzudenken.

Wir haben auf einer Seite entschieden alle Mitglieder als Gemeinschaft daran zu beteiligen, doch können wir die, die nicht aktiv sind und ihren Beitrag sozusagen zum Wohle des Vereins zahlen, nicht weiter an den Kosten beteiligen, die durch die aktive Nutzung der Angebote entstehen.

Aus diesem Grund haben wir uns weiter entschieden die Einzelmitgliedschaft für Jugendliche auf 6,00€ anzupassen und für alle anderen Beitragsstrukturen einen sogenannten Aktivenzuschlag in Höhe von 2,00€ zu veranschlagen.

Im Gegenzug werden wir für Mitglieder auf Zuzahlungen zu Sportangeboten, wie zum Beispiel. Jumping verzichten – ausgenommen Gesundheitssport, der über die Krankenkasse abgerechnet wird.

Der Basis-Mitgliedsbeitrag ist weiterhin ein Jahresbeitrag und kann auch weiterhin zum 31.12. eines Kalenderjahres gekündigt werden. Der Aktivenzuschlag kann jederzeit beantragt und quartalsweise gekündigt oder z.Bsp. wegen einer Verletzung unterbrochen werden.

Alle Mitgliedsbeiträge, die vom Aktivenbeitrag betroffen sind, werden wir zunächst quartalsweise mit dem bestehenden SEPA-Lastschriftmandat einziehen (01.02., 01.04., 01.07. und 01.10.). Alle anderen Beiträge werden, wie gewohnt, ebenfalls zum 01.02. als Jahresbeitrag eingezogen.

Hier ein paar Beispiele:
ein Rentner zahlt zukünftig 4€ im Monat und ist er aktiv, kommen noch 2€ dazu

Wenn ein Ehepaar oder 2 Familienmitglieder Mitglied sind und nur 1 Teil aktiv ist, so zahlen sie in Summe statt 10€ nun 12€

Wenn eine Familie mit 2 Kindern Mitglied ist und alle 4 aktiv wären, so zahlen sie zukünftig 12€ und 6€ Aktivenzuschlag (max. 6,00€) = 18,00€ (d.h. 4,50€ pro Person und Monat)

Wenn man überlegt, dass für jedes Mitglied alleine schon rund 2€ nur für Versicherung entrichtet wird, zeigt warum wir mit den alten Beitragsstrukturen nicht mehr zukunftsorientiert aufgestellt waren.
Das haben auch alle Mitglieder der Jahreshauptversammlung so gesehen und deshalb wurde diesem Antrag auch einstimmig, d.h. ohne Enthaltung oder Gegenstimme, zugestimmt.

Sollte noch jemand zum 31.12. eine 10er-Karte besitzen, so werden wir den Rest auszahlen!

Habt Ihr Fragen, so wendet Euch an Eure Übungsleiter/Betreuer&/Trainer oder die Vorstandschaft.

Gez. der Vorstand